Jin Shin Jyutsu

 

 

Bereits vor mehreren tausend Jahren erkannten die Menschen im alten Japan, dass wir alles in uns haben, was wir zur Harmonisierung unseres gesamten Wesens brauchen und dass uns das Berühren bestimmter Zonen am Körper dorthin begleitet. Weiterhin war ihnen bewusst, dass es unser Geburtsrecht ist, diesen Einklang mit sich selbst zu leben. Damals wurde diese innere Weisheit von Generation zu Generation mündlich weitergegeben, bis sie irgendwann weitestgehend in Vergessenheit geriet. Anfang des 20. Jahrhunderts machte sich Jiro Murai dann - inspiriert durch seine eigene Geschichte und Erfahrung - auf den Weg, dieses alte Wissen neu zu beleben. Er studierte das Kojiki (Buch der alten Dinge) und verbrachte viele Jahre mit dem intensiven Studium dieser alten Weisheit, bis er Jin Shin Jyutsu in die Art von Anwendung brachte, die wir heute kennen.

 

Übersetzen könnten wir Jin Shin Jyutsu mitDie Kunst der Schöpfung durch den mitfühlenden Menschen“.
Doch welche Übersetzung ein Jeder wählt, sei ihm selbst überlassen.

 

 

 

 

JIN

 

 Mensch, der du bist

 

  Mensch, der stets fühlender wird

 

  Mensch, der bewusst und gewahr wird

 

   

 

SHIN

 

Urlebendigkeit, die alles verbindet

 

Urlebendigkeit, die allem innewohnt

 

Urlebendigkeit, die allem gemeinsam ist

 

 

 

 JYUTSU

 

Kunst

 

Methode

 

Ausführung in bewusster Achtsamkeit*

 

 

Wir haben die Möglichkeit durch das achtsame Berühren bestimmter Zonen (den sogenannten "Sicherheits"-Energieschlössern), die auf dem Körper verteilt sind, Einfluss auf unsere tatsächliche Seinsweise zu nehmen. Die Anwendung von Jin Shin Jyutsu bringt in Harmonie, was unser Lebensstil, Ängste und erbliche Merkmale vorher ins Ungleichgewicht gebracht haben. Spannung und Stress können abfließen und ein Landen im Körper kann geschehen, so dass wir zentriert und tief verbunden unseren persönlichen Weg gehen können.

 

Die Anwendung passiert ohne jegliche Manipulation oder Korrektur des Körpers. Sie ist viel mehr ein sanftes Erinnern an den natürlichen, harmonischen Ausdruck des Menschen, der wir sind. So liegt nahe, dass es hier nicht darum geht eine Krankheit in den Fokus zu nehmen oder sie gar zu bekämpfen.

Jin Shin Jyutsu stärkt viel mehr die tiefgründige Selbstheilungskraft, die jeder von uns in sich trägt.

 

* Diese Formulierungen finden sich in den Büchern „Eintauchen“, „Weben“ und „Ein Leben bauen“ von Matthias Roth

 

 

 

Anwendungsgebiete

 

Sowohl für diejenigen von uns, die unter Stress oder Gesundheitsstörungen leiden, als auch für die, die ganz einfach aktiv zur Aufrechterhaltung von Gesundheit, Harmonie und Wohlbefinden beitragen möchten, ist Jin Shin Jyutsu eine einfache und kraftvolle Methode, die jedem zur Verfügung steht!

 

 


Ablauf einer Sitzung

 

Eine Jin Shin Jyutsu-Anwendung dauert ca. eine Stunde und läuft in der Regel wie folgt ab:
Nach der Begrüßung und evtl. einem kurzen Gespräch legt sich der Klient auf eine komfortable Liege. Außer den Schuhen bleibt er dabei komplett bekleidet. Nachdem sichergestellt wurde, dass die Liegeposition angenehm ist und alles vorhanden ist, was der Klient zum Entspannen benötigt, werden die Pulse an den Handgelenken durch den Praktiker gefühlt. In Form von Impulsen verschafft dies dem Praktiker Klarheit darüber, wo er beginnen wird. Er legt seine Fingerspitzen sanft auf bestimmte Zonen des Körpers; die sogenannten "Sicherheits"-Energieschlösser. Während der Anwendung werden verschiedene dieser Zonen berührt. Dies geschieht nach einer bestimmten Abfolge, die der Körper vorgibt. Hierdurch kann der natürliche Fluss harmonisiert und wiederhergestellt werden. Die individuellen Empfindungen des Klienten sind dabei sehr unterschiedlich und werden auch oft von Sitzung zu Sitzung unterschiedlich wahrgenommen. Eine Reaktion könnte zum Beispiel ein Kribbeln oder Pulsieren im Körper sein, vielleicht wird Wärme oder Kälte empfunden, ungelebte Emotionen können hochkommen und vieles mehr. Ob während der Sitzung gesprochen, gelacht oder geschwiegen wird, ergibt sich aus dem Moment.

 

Wenn es sich „rund“ anfühlt und die Sitzung sich dem Ende neigt, besteht die Möglichkeit des Nachruhens. Auf Wunsch kann gemeinsam eine Selbsthilfe-Idee entwickelt werden, die den Klienten dann durch die nächste Zeit begleiten darf. Dies ist ein Angebot, aber kein Muss.

 

 

 

Selbsthilfe

 

 

Wir begegnen uns selbst mit tiefer Achtsamkeit und schenken uns sanfte Berührungen. Die Selbsthilfe ist eine ganz wunderbare Möglichkeit um Alltagsspannungen und -stress abfließen zu lassen. Wir erfahren Ausgeglichenheit und Harmonie und übernehmen Verantwortung für uns, da wir erleben, dass wir uns tatsächlich selbst helfen können.

 

 

Selbsthilfeangebote findest du im Bereich 'Strömgruppe'.

 

Die Anwendung ersetzt nicht die Behandlung eines Arztes.